Augsburger Blog Aggregator

09. December 2018

Die Augsburger Zeitung

AEV: Panther springen nach Heimsieg gegen Iserlohn auf Platz 2

Die Augsburger Panther bleiben zu Hause weiter eine Macht. Gegen die Iserlohn Roosters feierten die Panther bereits den siebten Heim-Dreier in Folge. Beim letztlich verdienten 4:2-Sieg trafen Drew LeBlanc (11., 42.), Daniel Schmölz (38.) und Patrick McNeill (53.) für den AEV. Bei den Roosters waren die Ex-Augsburger Evan Trupp (13.) und Jon Matsumoto (47.) erfolgreich. 26. Spieltag:

Quelle

geschrieben von sz am 09. December 2018 um 18:46.

FCA: Spiel mir das Lied vom Tod

Gegen die Riesen der Bundesliga schien der FCA selbst riesenhaft zu sein – nun ist er zum Zwerg geschrumpft Kommentar von Siegfried Zagler Selten wurde der FCA an dieser Stelle so positiv bewertet, wie in dieser Saison. Die Balance zwischen Abwehr und Angriff schien zu passen, aus dem Mittelfeld kamen Ideen und es gab über die Außen und durch die Mitte Dampf nach vorne.

Quelle

geschrieben von sz am 09. December 2018 um 08:17.

08. December 2018

Die Augsburger Zeitung

FCA in Leverkusen: Wie ein Absteiger!

Der FC Augsburg verliert bei Bayer 04 Leverkusen 0:1 und befindet sich nun mitten im Abstiegskampf. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Lucas Alario (75.). Wie gewohnt begann der FCA mit viel Schwung und Spielfreude – und wie gewohnt verloren die Augsburger den roten Faden und ließen kaum noch eine taktische Ausrichtung erkennen, da sie Mühe hatten, das Bayer-Spiel vom eigenen Strafraum...

Quelle

geschrieben von sz am 08. December 2018 um 18:59.

Sanierung FOS/BOS/RWS: Fehlt der Stadt das Geld für einen Neubau?

Die Schüler hätten gern einen Neubau, die Lehrer, das Direktorium wie der zuständige Ministerialbeauftragte und sogar das Augsburger Bildungsreferat favorisiert einen Neubau – zusammen mit 10 Stadträten (Ausschussgemeinschaft und Pro Augsburg). Gegen den kürzlich getroffenen Sanierungsbeschluss des Schulkomplexes am Alten Postweg formiert sich Widerstand. Maroder Schulkomplex am Alten...

Quelle

geschrieben von sz am 08. December 2018 um 02:24.

AEV holt Punkt in Ingolstadt

Die Augsburger Panther mussten sich trotz eines Chancenübergewichts erstmals in der laufenden Saison gegen den ERC Ingolstadt geschlagen geben. Nach Verlängerung unterlag der AEV unglücklich mit 2:3 bei den Schanzern. Adam Payerl (10.) und Matt White (15.) waren für den AEV erfolgreich – für den ERC trafen Brett Olson (3.) und Michael Collins (17., 63.). Bei den Panthern kehrte Topscorer...

Quelle

geschrieben von sz am 08. December 2018 um 00:21.

06. December 2018

Die Augsburger Zeitung

Sperrzone am Herrenbach ist aufgehoben – Fäll- und Baumpflegearbeiten abgeschlossen

Ab sofort ist die Sperrzone im Bereich des Herrenbachs zwischen der Friedberger Straße und der Reichenberger Straße wieder aufgehoben. Sie wurde auf der Grundlage einer Allgemeinverfügung der Stadt wegen erforderlicher Fäll- und Baumpflegearbeiten eingerichtet. – Nachdem diese Maßnahmen entlang des Herrenbachs abgeschlossen sind, hat das Tiefbauamt die Rampe in den Kanal an der Heinestraße...

Quelle

geschrieben von sz am 06. December 2018 um 15:22.

05. December 2018

Die Augsburger Zeitung

Grüne äußern sich zu Moravciks Wechsel

In einer gemeinsamen Erklärung haben der Parteivorstand und die Fraktion der Grünen den Wechsel des ehemaligen Grünen Stadtrats zur Fraktion der SPD kommentiert. 24 Stunden nach dem Bekanntwerden des Moravcik-Abschieds gibt es dazu eine Stellungnahme der Grünen: „Wir bedauern, dass unser langjähriges Mitglied Christian Moravcik aus der Fraktion und der Partei Bündnis 90/

Quelle

geschrieben von sz am 05. December 2018 um 19:12.

Theaterbrunch 2.0

Noch keine Pläne für Sonntag? Der Staatsintendant André Bücker lädt am 9. Dezember zum zweiten Mal zum Theaterbrunch in den Martinipark ein! Neben einem reichhaltigen Buffet darf sich das Publikum auf eine lockere Talkrunde mit Moderator André Bücker und Künstlern des Staatstheaters freuen. Mit Persönlichem und Anekdoten überraschen diesmal folgende Ensemble-Gäste: Carl Philipp Fromherz gibt...

Quelle

geschrieben von sz am 05. December 2018 um 18:13.

Staatstheater: Zauberflöte – nicht nur bezaubernd schön

Eine Zauberflöte zu inszenieren, stellt angesichts der Bekanntheit dieser Oper jeden Regisseur vor eine Herausforderung. Und erst recht eine Regisseurin, wie aktuell im Staatstheater Augsburg. Andrea Schwalbach lässt die Puppen tanzen und holt die Oper mit Augenzwinkern zurück ins Volkstheater. Zauberflöte im Martinipark © Jan-Pieter Fuhr Die Frauen kommen im Libretto der Zauberflöte aus unserem...

Quelle

geschrieben von sz am 05. December 2018 um 16:22.

Thomas Müller neuer Aufsichtsratsvorsitzender des FC Augsburg

Der Aufsichtsrat des FC Augsburg wählte Thomas Müller zum neuen Vorsitzenden Anfang November hat der FC Augsburg durch den Tod von Peter Bircks einen langjährigen Funktionär verloren, der in den letzten drei Jahrzehnten in verschiedenen Ämtern für den FCA prägend war. So hatte Bircks bis zu seinem Tod auch den Vorsitz im Aufsichtsrat der FC Augsburg 1907 GmbH & Co.KGaA inne.

Quelle

geschrieben von sz am 05. December 2018 um 15:48.

Stadtrat: Bringt Moravcik die SPD zurück in die Spur?

Warum der Fraktionswechsel von Christian Moravcik interessant werden könnte Kommentar von Siegfried Zagler Ein Parteiaustritt eines angesehenen Politkers aus weltanschaulichen Gründen ist zu akzeptieren. Wenn sich Partei und Person im Lauf der Jahre auseinanderleben, dann ist es völlig in Ordnung, wenn ein gewählter Mandatsträger seine Partei verlässt und sein Mandat niederlegt...

Quelle

geschrieben von sz am 05. December 2018 um 07:14.

04. December 2018

Die Augsburger Zeitung

Grüne: Stadtrat Christian Moravcik wechselt zur SPD-Fraktion

Christian Moravcik © DAZ Der Augsburger Stadtrat Christian Moravcik hat am Dienstagabend seinen Austritt aus der Partei Bündnis 90/Die Grünen erklärt. Wenig später stellte sich der 35-jährige in der SPD-Stadtratsfraktion vor. Die Aufnahme von Moravcik in die SPD-Fraktion verlief einstimmig. „Es ist ein gutes Signal, wenn ein kompetenter und engagierter Stadtrat in die SPD-Fraktion wechselt und wir...

Quelle

geschrieben von sz am 04. December 2018 um 19:36.

02. December 2018

Die Augsburger Zeitung

Große Schwäbische zum 70. Mal

Spannende Zwiesprache: Künstler aus Schwaben stellen sich vor und reihen ihre Werke in den Museumsbestand ein Von Halrun Reinholz „Stille“ (2018) von Dorothea Dudek – Trägerin des Kunstpreises der 70. Großen Schwäbischen Kunstausstellung © BBK Die von den beiden Berufsverbänden Bildender Künstler in Schwaben (Ausgburg/Schwaben Nord und Allgäu/Schwaben Süd) als „Große Schwäbische...

Quelle

geschrieben von sz am 02. December 2018 um 20:33.

AEV: Panther lassen Krefeld alt aussehen

Die Augsburger Panther bleiben weiter in der Spitzengruppe der DEL. Gegen die Krefeld Pinguine siegten die Panther verdient mit 4:0. Für Olivier Roy war es bereits der vierte Shutout der laufenden Saison und im Angriff verbuchte Adam Payerl (9., 37., 49.) den dritten AEV-Hattrick in den vergangenen vier Partien. Den vierten Treffer gegen die Pinguine erzielte T.J. Trevelyan (39.). 24. Spieltag:

Quelle

geschrieben von sz am 02. December 2018 um 20:10.

Thema der Kunst-Stunde im Maximilianmuseum: Venedig

Mit ihrer Kunst-Stunde, die einmal im Vierteljahr stattfindet, knüpft das Maximilianmuseum an eine alte Tradition an Vor mehr als 250 Jahren, als das Museum noch Evangelisches Armenkinderhaus war, traf man sich regelmäßig im Festsaal des Hauses zur Andacht. Diese wurde „die Stunde“ genannt. Heutzutage sind es kunsthistorische Betrachtungen zu einem Thema, das in engem Zusammenhang mit den...

Quelle

geschrieben von sz am 02. December 2018 um 01:53.

01. December 2018

Die Augsburger Zeitung

FCA: Stuttgart stürzt Augsburg in ein tiefes Loch

Auch gegen den Tabellenletzten aus Stuttgart hielt die Negativserie des FCA an. Gegen die bislang zu Hause sieglose Weinzierl-Truppe setzte es am 13. Spieltag die dritte Niederlage in Folge. Nach einer desolaten ersten Halbzeit, die in dem Stuttgarter Führungstreffer durch Anastasios Donis in der 39. Minute gipfelte, stemmte sich der FCA vergeblich gegen den Sturz in den Abstiegsstrudel.

Quelle

geschrieben von sz am 01. December 2018 um 23:23.

FCA enttäuscht in Stuttgart

In einer bezüglich des fußballerischen Niveaus jederzeit überschaubaren Bundesligapartie verlor der FC Augsburg das Schwabenderby gegen den VfB Stuttgart mit 0:1. Das Tor des VfB erzielte Anastasios Donis in der 39. Minute. Gegen einen erschreckend schwachen VfB Stuttgart zeigte der FCA im Spielaufbau in den ersten 45 Minuten mehr Struktur und im letzten Drittel mehr Torgefährlichkeit als die...

Quelle

geschrieben von sz am 01. December 2018 um 17:53.

Baumfällungen: Die Stadt hätte sich auf ein Moratorium einlassen sollen

Warum die Fortsetzung der Baumfällungen am Augsburger Herrenbach die politische Stadt verändern wird Von Siegfried Zagler Ziel der kommenden Fällungen: Pappel am Herrenbach (c) DAZ Die Fortsetzung der Rodungen der Bäume am Herrenbach ist nicht akzeptabel und wird als weiterer Umweltskandal erster Güte in die Augsburger Stadtgeschichte eingehen. Nach den 27 Bäumen, die mitten in der Brutschutzzeit...

Quelle

geschrieben von sz am 01. December 2018 um 02:27.

30. November 2018

Die Augsburger Zeitung

AEV: Panther-Serie endet in Straubing

Die Siegesserie der Augsburger Panther ist vorbei. Bei den Straubing Tigers holte der AEV bei der 1:2-Niederlage nach Verlängerung aber immerhin einen Punkt. Das Tor für die Panther erzielte Simon Sezemsky (28.) vor 3799 Zuschauern. Für Straubing waren Antoine Laganiere (2.) und Stefan Loibl (61.) erfolgreich. White und Valentine fehlen Mit Verspätung erreichte der AEV den Pulverturm zu Straubing.

Quelle

geschrieben von sz am 30. November 2018 um 22:40.

28. November 2018

Die Augsburger Zeitung

AEV: Panther bleiben im Sieger-Modus

Die Augsburger Panther haben auch das zweite Saisonduell gegen die Wolfsburg Grizzlys deutlich gewonnen. Mitte September gab es beim 6:0 den höchsten Saisonsieg, am heutigen Dienstag folgte der zweithöchste Erfolg. Beim 6:2-Triumph überragte Matt Fraser mit drei Treffern (5., 7., 56.). Die restlichen Tore erzielten Daniel Schmölz (15.), Christoph Ullmann (18.) und Drew LeBlanc (19.).

Quelle

geschrieben von sz am 28. November 2018 um 12:23.

Werkraum Augsburg

3 Jahre WERKRAUM – Rückblick und Ausblick

Aller guten Dinge sind drei – und in diesem Jahr ist der Werkraum drei Jahre alt geworden. Bianka, Gründerin der offenen Werkstatt, erzählt in ihrem Blog-Artikel über Träume und Zweifel, Anfangseuphorie und Renovierungstrubel. Der Werkraum hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder verändert und auch weiterhin ist kein Stillstand in Sicht. Denn dafür gibt es bei uns viel zu viel Kreativität und neue Ideen.

Im Oktober 2015 – also vor etwas mehr als drei Jahren – hat der Werkraum seine Türen für alle Augsburger geöffnet. Zu diesem Zeitpunkt waren allerdings schon gut zwei Jahre vergangen, in denen die Idee, Konzept und alles was bis dahin erarbeitet werden musste, vorbereitet wurde.
Im heutigen Blogbeitrag will ich dich lieber Leser gerne mal auf eine kleine Zeitreise mitnehmen, zurück zum Anfang, da wo alles angefangen hat.

 

Die Idee in meinem Kopf

Zuerst einmal natürlich in meinem Kopf: Damals, es war 2013, habe ich noch in München gelebt und gearbeitet – 9 to 5 in einem Konzern – und liebte es, nach der Arbeit im hei-muenchen.de (Link einfügen) meine eigenen Projekte umzusetzen. Am meisten Zeit habe ich dabei in der Holzwerkstatt verbracht und Dinge für meine Wohnung und auch einen großen Küchentisch aus massiver Eiche gebaut.

Als ich mit meiner Familie nach Augsburg umzog, konnte ich dort keine offene Werkstatt finden und wollte ich mir nicht vorstellen, dass ich in einer neuen Stadt lebe, in der es so einen Ort nicht gibt. Also habe ich Pläne geschmiedet, selbst eine aufzubauen. Dazu habe ich eine Internetseite aufgesetzt, um Mitstreiter zu finden und habe mit sehr vielen Leuten gesprochen, um ihnen von meinen Plänen zu erzählen.

 

Von meinem Kopf in andere Köpfe

Mit der Zeit habe ich ein riesiges Netzwerk aufgebaut – Stadtverwaltung, Politik, Unternehmen, Hochschule und Uni – von jedem habe ich Input, Feedback und weitere Kontakte bekommen, womit ich dann weitermachen konnte. Zur Unternehmensgründung im November 2014 waren wir dann zu viert. Zwei meiner Mitgründer sind allerdings relativ schnell aus persönlichen Gründen wieder ausgeschieden.

Nach vielen Stunden der Planung mit dem gesamten Team – zu diesem Zeitpunkt waren wir zu acht – und weiteren 6 Monaten, bis ein Gebäude gefunden war, standen wir am 1. Juni 2015 in einer riesigen leeren Halle im Martini-Park. Wir kamen uns auf der einen Seite ziemlich verloren vor, auf der anderen Seite waren wir total euphorisch und konnten es kaum erwarten endlich richtig loszulegen.

Über eine Crowdfunding Earlybird Aktion und zwei Infotreffen vor Ort in „unserer“ leeren Halle hatten wir schon 110 Wegbereiter gefunden, die uns mit einem monatlichen Beitrag unterstützen. Das war besonders während der ersten vier Monate der Renovierung sehr wichtig, denn da hatte der Werkraum keine Einnahmen und musste trotzdem schon Miete bezahlen. Einige dieser Earlybirds sind dann auch Teammitglieder geworden – und sind es bis heute.

 

Vom Träumen und Verwirklichen

Wir haben hunderte Stunden zusammengesessen und alles Mögliche geplant – von der Raumaufteilung über Renovierung und Maschinenausstattung.

Oft haben wir auch geträumt. Manchmal haben wir diese Träume nur ganz leise ausgesprochen. Sie schienen absurd und wir haben darüber gelacht.
Aber im Nachhinein waren sie mehr als notwendig. Ohne Träume kommt man einfach nicht weit und ich denke da an einen Spruch von Norman Vincent Peale: „Shoot for the moon. Even if you miss, you’ll land among the stars.

 

Renovieren statt sinnieren

Am 1. Juni haben wir angefangen zu renovieren und die nächsten vier Monate verpassten wir der alten Halle ein neues Innenleben. In dieser Zeit waren bestimmt hundert verschiedene Leute da und haben mit angepackt: Teammitglieder, Earlybirds, ein Augsburger Unternehmen, das mit 50 Personen einen Social Day bei uns gemacht hat, und völlig fremde Leute, die über Facebook von den Renovierungsarbeiten gehört hatten und einfach mal ab und zu vorbeikamen, um mitzuhelfen.

Wir haben zusammen einen 520 Quadratmeter großen leeren Raum umgestaltet und in verschiedene Werkstattbereiche eingeteilt. Wir haben zusammen Wände gesetzt, Böden verlegt, Inneneinrichtung gebaut, Maschinen und Werkzeuge beschafft und alles Wichtige für die Eröffnung vorbereitet.

 

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne
Zusammen haben wir diese große leere Halle zum Leben erweckt und am 1. Oktober 2015 wurden die Türen für alle geöffnet.

Diese Zeit war super schön für mich, weil wir unglaublich viel geschafft haben. Emotional gesehen war sie aber auch sehr anstrengend, weil immer auch die Unsicherheit da war, ob wir das finanziell alles schaffen oder ob wir uns da zu viel zugetraut haben.
Seit der Eröffnung bis heute haben wir unermüdlich weiter renoviert und das Angebot erweitert.

 

Werkraum im Wandel

Auch im Team hat sich in der Zeit viel getan. Wir sind erst kontinuierlich auf etwa vierzig aktive Mitglieder gewachsen, um dann Anfang/Mitte 2018 an einen Punkt zu kommen, an dem wir zusammen und so wie wir bisher zusammengearbeitet hatten, nicht mehr weitermachen konnten. Die unternehmerische Ausrichtung – Professionalisierung und Fokus auf Kundenbedürfnisse – wollten einige nicht mehr mitgehen und haben deshalb das Team verlassen.

Im Nachhinein betrachtet, hat sich dieser Cut schon lange vorher abgezeichnet und war am Ende notwendig, damit es weitergehen konnte für den Werkraum.
Die Zusammenarbeit im Team funktioniert nun wieder. Die Organisation und Kommunikation ist so harmonisch und wertschätzend wie nie zuvor – und alle ziehen am gleichen Strang. Damit gehen natürlich auch die Arbeiten innerhalb des Werkraums und im Team viel schneller vorwärts.

 

Ein Ort für Kreativität und Handwerk

Nach fünf Jahren Arbeit am Konzept Werkraum und drei Jahren, in denen wir geöffnet sind, kann ich sagen: Wir haben es geschafft. Der Werkraum ist heute ein unglaublich toller und schöner Ort und steht nicht nur finanziell auf soliden Füßen, sondern ist in Augsburg “angekommen” und nicht mehr wegzudenken.
In neun verschiedenen Werkstätten – Schreinerei, Schlosserei, Zerspanung, Schmiede, Goldschmiede, Fablab, Keramikwerkstatt, Textilwerkstatt und Kinderwerkstatt – können sich unsere kleinen und großen Gäste/Kunden und ein 25 Mann und Frau starkes Team handwerklich und kreativ ausleben.

 

Der Innenausbau ist nach diesen letzten 3 Jahren so gut wie abgeschlossen und jetzt beginnt langsam eine neue Zeit. Wir können uns endlich noch mehr auf die Kundenbedürfnisse fokussieren, können Konzepte für Schulen und Unternehmen erarbeiten und umsetzen und auch mehr „nice to have“ Maschinen anschaffen.. irgendwann mal eine große CNC Fräse für Holz ;D das wär was.
Ich bin soooooooo stolz auf uns alle, dankbar für viele neue wundervolle Bekanntschaften und ich freue mich auf alles, was vor uns liegt.

Ja, was liegt denn vor uns? Was planen wir für die nächsten 3 Jahre Werkraum? Nun, diese Liste an Erweiterungen werden wir in den nächsten 3 Jahren angehen:
– Mehr Maschinen und Werkzeuge. Professionelle Werkstätten weiter vorantreiben
– Kundensegmente erweitern um Schulklassen und Unternehmen
– Repair Cafés wieder regelmäßig anbieten
– Mehr Sponsoren und Partner ins Boot holen
– Partnerschaften und Kooperationen mit anderen Makerspaces
– Erweiterung des Kursangebots
– Erweiterung der Öffnungszeiten
– Mehr Veranstaltungen und Meetups zum Thema DIY/ Bauen/ Unternehmensgründung und Prototypenbau
Wenn du bis hierher gelesen hast und dich ein oder mehrere unserer Zukunftspläne anspricht und du dich beteiligen möchtest – in welcher Form auch immer, finanziell als Sponsor, Mitmacher im Repair Café oder weil du mal einen interessanten Kurs oder Vortrag im Werkraum halten möchtest – melde dich gerne!

Bianka Groenewolt – Gründerin des Werkraum Augsburg

geschrieben von Bianka Groenewolt am 28. November 2018 um 12:00.

27. November 2018

Die Augsburger Zeitung

Herrenbach: Baumfällungen werden fortgesetzt

Am kommenden Montag, den 3.Dezember, werden von der Stadt weitere 17 Bäume am Herrenbach gefällt Rampe für das schwere Gerät der ersten Fällungen (27 Bäume). Ab Montag sollen weitere 17 Bäume gefällt werden © DAZ Die Baumfällungen und Baumpflegemaßnahmen seien erforderlich, da nach dem Gutachten des Baumsachverständigen Andreas Detter einige der zu fällenden Bäume im Falle eines Umkippens mit...

Quelle

geschrieben von sz am 27. November 2018 um 21:09.

Modular: Von nun an im Gaswerk

Das vom Stadtjugendring organisierte Modular Festival zieht 2019 aufs Gaswerkgelände Das Modular Festival hat 2018 zum letzten Mal im Wittelsbacher Park stattgefunden. Vom 20.-22. Juni 2019 wird das Modular Festival erstmalig auf dem Gaswerkgelände in Oberhausen stattfinden und somit das Festivalgelände am Wittelsbacher Park verlassen. Zudem feiert das Festival sein zehnjähriges Jubiläum.

Quelle

geschrieben von sz am 27. November 2018 um 13:10.

Die Schule von morgen denken – Ein Rückblick auf den 4. Augsburger Begabungstag

Wie sich die Bilder gleichen: Einmal mehr war der Obere Rathaus Fletz Schauplatz des Augsburger Begabungstages. Vor dem Logo der Lokalen Agenda war das Pult für die Keynote Speakers postiert. In der rechten Hälfte des Raumes war der Marktplatz der Möglichkeiten, auf dem sich mittags die Besucher tummelten. Im Eingangsbereich diente der Info-Desk als Wegweiser zu den verschiedenen Workshops.

Quelle

geschrieben von hub am 27. November 2018 um 12:12.

26. November 2018

Die Augsburger Zeitung

Die europäische Dimension des Holocaust: Vortrag über die Judenverfolgung im faschistischen Italien

„Vom Schutz jüdischer Bürger in den italienisch besetzten Gebieten bis zur Verhaftung der Juden in Italien (1943 – 1945)“, so lautet der Titel des fünften Teils der Vortragsreihe zur europäischen Dimension des Holocaust, die das Jüdische Kulturmuseum Augsburg-Schwaben seit Jahresbeginn in Kooperation mit dem Bukowina Institut an der Universität Augsburg und dem Instititut für...

Quelle

geschrieben von sz am 26. November 2018 um 21:17.

AEV: Panther zeigen Spitzeneishockey

Die Augsburger Panther konnten auch das zweite Gastspiel der Saison bei den Schwenninger Wild Wings für sich entscheiden. Nach dem 3:0-Sieg Ende September siegte der AEV dieses Mal mit 6:3. Überragender Mann war dabei Matt White mit drei Treffern (41., 51., 60.) und zwei Vorlagen. Die restlichen Treffer erzielten Christoph Ullmann (11.), Matt Fraser (21.) und Drew LeBlanc (31.).

Quelle

geschrieben von sz am 26. November 2018 um 11:19.

24. November 2018

Die Augsburger Zeitung

FCA vs. Frankfurt 1:3

Der FC Augsburg verliert am 12. Spieltag der Fußballbundesliga sein Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt mit 1:3. Die Tore der Frankfurter erzielten vor 30.660 Zuschauern De Guzman (1.), Haller (47.) und Rebic (68.). Cordova erzielte in der Schlussphase den „Anschlusstreffer“ der Augsburger (90.). In einer über weite Strecken von beiden Seiten ansehnlich und schnell geführten Partie...

Quelle

geschrieben von sz am 24. November 2018 um 16:43.

23. November 2018

Die Augsburger Zeitung

AEV schlägt Nürnberg 5:2

Die Augsburger Panther haben auch das zweite Duell gegen die Thomas Sabo Ice Tigers für sich entschieden. Trotz eines frühen 0:2-Rückstands siegte der AEV am Ende vor 6099 Zuschauern im CFS verdient mit 5:2. Die Treffer für die Panther erzielten Patrick McNeill (23.), Steffen Tölzer (24.), Matt Fraser (42.), Hans Detsch (50.) und David Stieler (58.). Für die Ice Tigers waren Christopher Brown (1.)...

Quelle

geschrieben von sz am 23. November 2018 um 21:21.

22. November 2018

Die Augsburger Zeitung

Klientelpolitik: CSU will in Bergheim ökologisch wertvolle Fläche zu Bauland machen

Der Bauausschuss der Stadt Augsburg hat in seiner heutigen Sitzung im zweiten Anlauf mit 8:5 beschlossen, dass die politisch brisante Bauland-Umwidmung einer Futterwiese sowie einer Ackerfläche am Ortsrand von Bergheim realisiert werden soll Von Siegfried Zagler „Fläche A“ mit hoher ökologischer Wertigkeit – Foto: privat Die politisch sensible Fläche hat zirka 1,3 Hektar, dabei handelt es sich um...

Quelle

geschrieben von sz am 22. November 2018 um 19:33.

Neuer Internetauftritt für Augsburgs Welterbe-Bewerbung

Bezüglich der Augsburger Welterbe-Bewerbung hat das städtische UNESCO-Büro einen komplett neuen Internetauftritt ins Netz gestellt: Fotos und kurze Texte zeigen, warum Augsburg seit über 2000 Jahren eine Wasserstadt ist In leicht verständlicher Form wird darüber informiert, was sich hinter dem leicht sperrigen Bewerbungstitel „Das Augsburger Wassermanagement- System“ verbirgt.

Quelle

geschrieben von sz am 22. November 2018 um 16:04.

„Gas“ im Gaswerk: Vorgriff auf die virtuelle Welt

Mit der Aufführung der Gas-Trilogie von Georg Kaiser eröffnete das Staatstheater Augsburg seine Schauspiel-Spielzeit auf bemerkenswerte Weise. Ein Nachtrag Halrun Reinholz GAS im Gaswerk © Jann-Pieter Fuhr Das Improvisieren gehört zum Theater. Das Theater Augsburg musste in der letzten Spielzeit durch die abrupte Schließung der Hauptspielstätte besondere Improvisationskünste entwickeln...

Quelle

geschrieben von sz am 22. November 2018 um 13:08.

20. November 2018

Die Augsburger Zeitung

Elias-Holl-Platz: Stadt auf der Suche nach der Mitte

Auf einen weiteren Bürgertalk setzt die Stadt Augsburg in Sachen Ruhestörung Als stiller Platz konzipiert: Elias-Holl-Platz © DAZ Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl wird den Talk moderieren. Dabei sollen im direkten Gespräch Anwohner, beteiligte Ruhestörer und Experten zu Wort kommen. Im Rahmen der Reihe „Bürgertalk“ soll die Problematik der Ruhestörung erörtert werden. „Dazu ist eine Analyse...

Quelle

geschrieben von sz am 20. November 2018 um 18:01.

19. November 2018

Die Augsburger Zeitung

Jazzclub Augsburg für „herausragendes Programm“ ausgezeichnet

Der „Jazzclub Augsburg“ ist ein Juwel in Bayerns Jazz-Landschaft – Nun ist er für sein Programm mit einem 20.000-Euro-Scheck gewürdigt worden Dr. Winands (Initiative Musik gGmbH), Sascha Felber, Hans-Christian Laubmeier (beide Jazzclub Augsburg) v.l. „Applaus“ heißt der Bundesmusikpreis für die „Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“...

Quelle

geschrieben von sz am 19. November 2018 um 18:25.

18. November 2018

Die Augsburger Zeitung

AEV holt Dreier gegen Berlin

Die Augsburger Panther haben im dritten Spiel nach der Länderspielpause zurück in die Erfolgsspur gefunden. Dank eines starken Olivier Roy und einer starken Defensivleistung besiegten die Panther die Eisbären Berlin vor 5.462 Zuschauern hochverdient mit 3:0 (1:0,2:0,3:0). Die Treffer für den AEV erzielten Scott Valentine (1.), Drew LeBlanc (29.) und Matt White (39.). 24 Saves 100%

Quelle

geschrieben von sz am 18. November 2018 um 18:52.

17. November 2018

Die Augsburger Zeitung

Moses fotografiert Peggy Guggenheim: Eine fotografische Erzählung in Farbe im H2

„Stefan Moses – Peggy Guggenheim. Begegnungen“, so die Headline einer Ausstellung im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Augsburger Glaspalast Peggy Guggenheim in Venedig – Bildnachweis: Stefan Moses / Else Moses, 2018 Im April 1969 trifft Stefan Moses Peggy Guggenheim zum ersten Mal. Gemeinsam mit dem Autor Uli Weyland besucht er sie in Venedig in ihrem privaten Domizil...

Quelle

geschrieben von sz am 17. November 2018 um 13:31.

Führungen und Veranstaltungen der Kunstsammlungen bis 25. November

Mittwoch, 21. November (Buß- und Bettag) Alle Häuser der Kunstsammlungen und Museen sind von 10 bis 17 Uhr geöffnet. 9:00 bis 14:00 Uhr: Museum statt Schule. Theater-Workshop für Kinder von 7-10 Jahren im Römerlager im Zeughaus, maximal 12 Teilnehmer, Kosten: 11 Euro, Voranmeldung unterbesucherservice-kusa@augsburg.de oder unter Telefon: 0821 324 4112. 9:00 bis 14:00 Uhr: Museum statt Schule.

Quelle

geschrieben von sz am 17. November 2018 um 12:38.

Erstes Sinfoniekonzert: Bruckners Testament

Das Philharmonische Orchester des Staatstheater Augsburg erhält zum Auftakt überschwänglichen Applaus Staatstheater Augsburg Foto: © Jan-Pieter Fuhr Das erste Sinfoniekonzert der neuen Spielzeit hatte etwas Feierliches: Ein außergewöhnliches Programm, das allein Bruckner gewidmet war. Die Neunte Sinfonie, nicht besonders oft aufgeführt, weil dafür ein gewisser Aufwand nötig ist und das Orchester –...

Quelle

geschrieben von sz am 17. November 2018 um 08:16.

16. November 2018

Die Augsburger Zeitung

AEV in Düsseldorf: Panther spielen gut und verlieren

Die Augsburger Panther mussten sich trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zur 1:6-Niederlage in Köln bei der Düsseldorfer EG mit 3:5 geschlagen geben. Die Treffer für den stark aufspielenden AEV erzielten Matt White (6., 43.) jeweils in Unterzahl und Matt Fraser (32.). Für Düsseldorf waren Jaedon Descheneau (9.), Jerome Flaake (19.), Lukas Laub (48.), John Henrion (55.) und Carl...

Quelle

geschrieben von sz am 16. November 2018 um 23:08.

Sieger des Augsburger Zukunftspreises 2018 stehen fest

Bürgermeisterin Eva Weber hat zusammen mit Umwelt- und Nachhaltigkeitsreferent Reiner Erben den Augsburger Zukunftspreis 2018 an sechs Initiativen, Vereine, Schulen und ein Unternehmen verliehen Seit 2006 werden mit dem Zukunftspreis jährlich Personen und Projekte ausgezeichnet, die zukunftsweisend aktiv sind. Mit ihren Beiträgen möchten sie Augsburg ein Stück ökologischer...

Quelle

geschrieben von sz am 16. November 2018 um 22:59.

15. November 2018

Die Augsburger Zeitung

AEV: Panther verlieren deutlich in Köln

Die Augsburger Panther sind schlecht aus der Deutschlandcup-Pause gestartet. Bei den Kölner Haien kassierte der AEV eine deutliche 1:6-Niederlage. Den einzigen Treffer der Panther erzielte Daniel Schmölz zum Endstand (49.). Für die Haie trafen zuvor Lucas Dumont (3.), Ben Hanowski (18., 24.), Ryan Jones (23.), Alexander Oblinger (25.) und Morgan Ellis (34.) ins Schwarze.

Quelle

geschrieben von sz am 15. November 2018 um 14:46.

Einsturzgefahr am Oberen Graben: Keine Statikprobleme im Nachbarhaus

Gute Nachricht für Oberen Graben: Beim Nachbarhaus gibt es keine Einsturzgefahr. Dies ist die Erkenntnis der gestrigen Untersuchungen der Statiker Nach der Evakuierung des Wohnkomplexes am Oberen Graben 8-12 am Freitagabend fanden in den vergangenen Tagen weitere Untersuchungen der Bausubstanz statt. Die Experten suchten weiter nach den Ursachen für die entstandenen Hohlräume.

Quelle

geschrieben von sz am 15. November 2018 um 14:21.

13. November 2018

Die Augsburger Zeitung

Fachgespräch zum Gutachten bezüglich der Baumfällungen am Herrenbach

Bezüglich der umstrittenen Baumfällungen am Herrenbach beantworten Experten Fragen der Bürger Im Nachgang zur öffentlichen Präsentation des externen Gutachtens Herrenbach im Oktober lädt Umweltreferent Reiner Erben alle interessierten Bürgerinnen und Bürger dazu ein, im Rahmen eines Fachgesprächs ihre Fragen zu dem Gutachten zu stellen. – Aufgabe des Gutachtens war...

Quelle

geschrieben von sz am 13. November 2018 um 23:19.

70. Große Schwäbische Kunstausstellung

Wegen Aufbauarbeiten bleibt Barockgalerie mehrere Tage geschlossen Für den Aufbau der 70. Großen Schwäbischen Kunstausstellung bleibt die Deutsche Barockgalerie im ersten Stock des Schaezlerpalais vom 19. bis einschließlich 29. November geschlossen. Der Festsaal, die Sammlung Haberstock und die Ausstellung „Im Schatten der Medici – Barocke Kunst aus Florenz“ sind weiterhin zugänglich.

Quelle

geschrieben von sz am 13. November 2018 um 23:11.

Platz für Neues: Vernetzungskongress

Am kommenden Wochenende findet im TIM ein „Vernetzungskongress“ statt Gastbeitrag von Projektleiter Jürgen Kannler Vor einem Jahr diskutierten wir in der a3kultur-Redaktion, wie wir den gegenwärtig in Augsburg laufenden Bürgerbeteiligungsprozess zur städtischen Museumslandschaft begleiten könnten. Nach Rücksprache mit Kulturarbeiter*innen des BBK, der Kunstsammlungen und Museen...

Quelle

geschrieben von sz am 13. November 2018 um 05:41.

Führung: „Evakuiert in den Osten“ – Die Deportationen aus Augsburg und das Ende der zweiten jüdischen Gemeinde in der NS-Zeit

Stadtrundgang mit Monika Müller und Frank Schillinger, Jüdisches Kulturmuseum am Sonntag, den 18.11.2018 ab 15 Uhr Vor 77 Jahren, im Herbst 1941, begannen die Deportationen der jüdischen Bevölkerung Augsburgs in die Konzentrations- und Vernichtungslager. Der Stadtrundgang führt zu Erinnerungsorten der deutsch-jüdischen Geschichte in Augsburg während des Nationalsozialismus.

Quelle

geschrieben von sz am 13. November 2018 um 05:17.

„Mio, mein Mio“ im Theater: Das Gute siegt immer

Wie immer um diese Jahreszeit hatte das Kinderstück Premiere, das in den nächsten Monaten von Heerscharen von Kindern in zahlreichen Schülervorstellungen besucht werden kann. Der einschlägig erfahrene Regisseur Joachim von Burchard brachte den Kinderbuchklassiker von Astrid Lindgren „Mio, mein Mio“ auf die Bühne des Martiniparks. Von Halrun Reinholz Kai Windhövel, Marlene Hoffmann (v.l.) Foto: ©...

Quelle

geschrieben von sz am 13. November 2018 um 04:35.

12. November 2018

Die Augsburger Zeitung

Sündenbock Seehofer: Das reicht nicht aus, um das verlorene Vertrauen wieder zu gewinnen

Nicht die Migration ist „die Mutter aller Probleme“, sondern die Politik, die für Probleme keine Lösungen findet Kommentar von Siegfried Zagler Am 24. September 2017 verkündete der gescheiterte Kanzlerkandidat der deutschen Sozialdemokratie, Martin Schulz, dass die Große Koalition abgewählt sei und die SPD nicht mehr mit Bundeskanzlerin Angela Merkel weiter regieren werde.

Quelle

geschrieben von sz am 12. November 2018 um 00:28.

11. November 2018

Die Augsburger Zeitung

FCA: Ergebniskrise und Fanproblem

Gegen Mainz drei, gegen Bremen einen, gegen Dortmund einen, gegen Nürnberg zwei und gegen Hoffenheim einen: Das sind die Punkte, die der FCA in den Schlussphasen der jeweiligen Partien verschenkt hat. Das sind in der Summe acht Punkte, die, stünden sie verdientermaßen auf dem Konto des FCA, die Augsburger in der Bundesligatabelle auf Europa League-Plätze hieven würden.

Quelle

geschrieben von sz am 11. November 2018 um 00:25.

10. November 2018

Die Augsburger Zeitung

Und samstags grüßt das Murmeltier: FCA spielt gut und verliert

Der FC Augsburg verliert bei der TSG Hoffenheim 1:2. Die Tore in einer vom FCA über weite Strecken hervorragend gespielten Partie erzielten Andrej Kramaric (65.) und Reiss Nelson (84.) für Hoffenheim. Alfred Finnbogason konnte in der 69. Minute für den FCA ausgleichen. Der FCA begann in Hoffenheim exakt mit der gleichen Anfangsformation wie beim 2:2-Heimspiel gegen Nürnberg vor einer Woche. –.

Quelle

geschrieben von sz am 10. November 2018 um 19:07.

09. November 2018

Die Augsburger Zeitung

Einsturzgefahr: Stadt lässt Wohnhaus evakuieren

Ein Wohnhaus in der Innenstadt wurde gestern Abend am Oberen Graben evakuiert. Der Grund: Einsturzgefahr wegen statischer Probleme. Ein statisches Gutachten sorgte gestern Abend für die unverzügliche Räumung von 29 Wohneinheiten und vier Gewerbeeinheiten.

Am Freitagabend musste die Räumung einer Immobilie in der Innenstadt durch die Stadt Augsburg angeordnet werden. Bei dem Gebäude am Oberen Graben, das im Eigentum einer von der Stadt verwalteten Stiftung steht, wurden bei einer Begehung statische Probleme festgestellt. Der Zustand macht eine „unverzügliche Räumung“ notwendig. Die Fundamente des Bauwerks sind in einem Maße unterspült, dass „ein plötzliches Versagen der Gründung und damit verbunden ein plötzliches Setzen von tragenden Wänden (…) hier nicht auszuschließen ist“, wie es im Schreiben eines Ingenieurbüros an die Stadt heißt.

Die Stellungnahme des Gutachters wurde am Freitag an die Stadt übermittelt. Die Stadt reagierte durch Zusammenstellen eines Krisenteams unter Leitung von Oberbürgermeister Kurt Gribl mit Polizei, Feuerwehr und der Arbeitsgemeinschaft der Hilfsorganisationen. Geschultes Personal der Wohnunterbringung und des BRK sorgten  dafür, dass die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses auf möglichst sensible Weise informiert und auf die bevorstehenden Schritte vorbereitet werden. Die betroffenen Personen werden in den kommenden Tagen in einem Hotel in der Innenstadt untergebracht. Für diese Unterbringung müssen die Bewohner nicht finanziell aufkommen.

Aufgrund der bestehenden Einsturzgefahr sind Betreten und Aufenthalt von nun an im Gebäude verboten. Rechtliche Grundlage der Evakuierung ist eine Allgemeinverfügung der Stadt, die unter www.augsburg.de abzurufen ist. Wie es zu der Unterspülung des Mauerwerks kommen konnte und wann eben diese angefangen hat, ist noch nicht geklärt.

geschrieben von sz am 09. November 2018 um 23:26.